Beim ersten Druck

verblasst, kalt, stechend

undurchdringbar erscheinst du mir.

Da tret ich heran und merke nicht,

dass du zerbrichst.

Mir wird klar,

dünne Äste können einen schweren Kern nicht tragen.

Doch das Strecken nach Licht und Wärme verlierst du nicht,

bleib so.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s